Nieuwsbrief

Aanmelden

Schrijf je in voor de nieuwsbrief

Joe-Zellen

Diese Seite kann Fehler enthalten. Ich bitte um Eure Mithilfe!
 

Joe-Zellen

 

Ich bin durch den Kontakt mit Joezellen Hellsichtig geworden.

Lange nach dem Kontakt kann ich in Menschen sehen.

 

Um die Joe Zelle zu optimieren muss auf folgendes geachtet.

 

1.Die Zelle muss dicht für Gase, Wasser und Plasma sein.

2. Die Rohre müssen selbst oszillieren, konisch, mit Luftspalt, die Kanten abgerundet. Erklärung bitte klicken

3. Eigenschaften des Metalls: Unmagnetisch, Eisenfrei, Säurebeständig,  Elektrolysebeständig, Hart, feinste        

   Oberflächenstruktur, optimal Spiegelnd, keine für den Mensch schädlichen Anteile, also Legierungen mit Molybdän, 

   Krypton.
4. Die Kappen müssen Parabolspiegel sein, der Abgang zum Hohlleiter in Form eines Flaschenhalses.

5. Die Übergange der Zellenteile und Hohlleiter müssen stufenlos ineinander fließen.

6. Der Rohrbogen des Hohlleiters muss innen glatt und spiegelnd sein.

7. Das angeschlossene Gehäuse muss als Oszillator abgestimmt sein, ideal ist die Ei-Form.

8. Es sollte bereits energetisiertes Wasser in die Zelle geschüttet werden, oder die Zelle muss mit einem zusätzlichen           

    Plasmareaktor versorgt werden.

9. Der Magnetische Stromkreis zwischen Zelle und Motor muss mit dicken Leitern geschlossen sein.

10. Die Zelle sollte mit einem organischen Stoff wie Kunststoff, Kork oder Holz ummantelt werden, damit sie nicht     

       Menschen durch ihre Abstrahlung oder berühren überenergetisieren und verbrennen.

Siehe:Joe-Zelle an einem V-8 Zylinder Bootsmotor

11. Das Wasser muss ganz klar und sauber sein, sonst dämpft es das energetische Licht !

12. Das Wasser sollte vorenergetisiert in die Zelle gefüllt werden, oder in einer optimierten Joezelle laden.

 

 

Das Plasma muss gut fließen ohne an einer Ecke oder Kante abzusprühen. Elektronenplasma ist ein Fluid wie Luft oder Wasser. Die Form der Zelle muss optimiert gerundet sein wie die Stromlinienförmige Form eines KFZ oder Luftfahrzeug.

Das Elektronenplasma wirbelt als Zyklon in der Zelle und durch den Hohlleiter als Magnetspiralen zum Motor. Nur die kleineren mit der H-O - Information torkelnden Teilchen in der Größe der Helion 3 können durch den Motorblock dringen und ihn versorgen.

 

Joezellen sind meistens nicht in der Lage das Wasser ausreichend zu laden. Stark geladenenes Wasser kann auch in einer primitiven Joezelle den Motor antreiben, aber benötigt eine stärkere Elektrolyse zur Ladungserhaltung. Diese zerstört die Oberfläche.

Somit muss das Wasser extern vorgeladen werden.

 

Das Wasser


http://www.wasser-symposium.ch/galerie/index.html

 

 

Qualität des Wassers

 

Bild links: Leitungswasser        Bilder Mitte rechts: so sollte energetisiertes Wasser in der Joezelle aussehen.

         

 

 

Energetisieren des Wasser

 

Das Wasser kann durch eine transformierende Influenz energetisiert werden.

Diese Influenz+Schwingung wird durch eine Zyklonströmung aus einer Strömung die Umwirbelt wird erzeugt.

1. Wasser von einer Quelle, Wasserfall, Bach usw.

2. Wasser lange in einem geschlossenen Plastikeimer mit einem Zementrührer mit hoher Drehzahl mixen.

3. Wasser in einer Eiform Wirbeln.

4. Wasser durch ein Spiralrohr strömen lassen.  http://implosion-ev.de/spiral.htm  

 

 

 

 

 

 

 

Bild unten:

Magnetspiralen lassen sich an einem elektrischen Leiter führen. Es muss ein geschlossener Stromkreis gebildet werden. Das mittlere Rohr wird an den Minuspol, und der Hohlleiter an den Pluspol angeschlossen. Der Minuspol der Joezelle muss über ein dickes Massekabel mit dem Motor verbunden sein. Im Auto ist dieses etwas durch das Minuskabel von der Karosserie zum Motor gegeben. Die gelben Pfeile zeigen die magnetischen Flussrichtung. Die Plasmaspiralen fließen von der Zelle durch den Hohlleiter direkt auf den Brennraum des Benzinmotors.

 

 

Die Messungen der Selbstschwingung der Rohre wird  auf einem Holztisch mit zwei Metallruten oder einem Messempfänger durchgeführt.

Ideal sind dickwandige Rohre, die aus Blech gebogen werden (siehe unten).

Die Oberfläche von Blech ist dichter und Glatter als die Innenoberfläche von Rohren.

 

 

Material für Joezellen: bitte klicken

 

Angebote von Metallbearbeitenden Firmen zur Produktion von Joezellen Teilen

 

 

 

 

 

 

Gehäuse Möglichkeiten

 

Bild links: Joezelle mit zwei Trichter von Rösle.

Der Trichter hat ein Innenmaß von 12 cm.

Ein Edelstahlrohr mit 12 cm ist nicht zu bekommen!

So besteht die einzige Möglichkeit darin, das Rohr zu wie auch die Innenrohre aus Blech zu biegen.

Bild rechts: Joezelle mit zwei Anschweißstücken.

Das Rohr und die Kappen sind passend lieferbar.

Siehe: Material für Joezellen

 

Die Ideale Zelle besitzt einen parabolischen Boden und Deckel. Vergleichbar mit dem G-Element. Die scharfen Kanten durch die Trichter sind störend und müssen entfernt werden. Das Elektronen-Plasma sind Spiralen, die auf größere elektromagnetische Wellen gestützt sind, die von den oszillierenden Rohre abgestrahlt werden Also die elektromagnetische Wellen sind mit Elektronenplasma überlagert. Elektromagnetische Wellen lassen sich durch metallische Spiegel reflektieren und zentrieren (Parabolantenne).

Die Höhe der gesamten Zelle kann so abgestimmt werden,  das sie als selbstversorgender Oszillator schwingt.

Die mittlere Elektrode wird mit ihrem Durchmesser als selbstversorgender Oszillator abgestimmt.

 

Edelstahl kann mit Silberlot (für Edelstahl) bei 700 Grad gelötet werden.

 

Die Rohre der Zelle können auch aus dünnem Blech (ca. 0,5 mm) gewickelt werden. Gewalztes Blech hat eine härtere und glättere Oberfläche. Dann können die Rohre problemlos auf jeden Durchmesser und Wandstärke gefertigt werden.

 

 

 

 

 

Zur Zeit sind Kappen bei einer Firma in Arbeit.

 

 

Joezelle aus gebogenem Blech.

 

 

 

 

Bildergalerie und Beschreibung bitte klicken     http://de.geocities.com/eisenplastik

 

 

Ein gespaltenes Rohr ist ein besserer selbstversorgender Oszillator.

Es ist äußerst schwierig optimale Rohre und Kappen mit einer spiegelnden Oberfläche für eine Joezelle zu besorgen und abzustimmen.

Die meisten Rohre sind innen nicht glatt und spiegelnd genug !!! Nur kalt gewalztes Blech kann die dichteste und glätteste Oberfläche vorweisen.

Außerdem ist es sehr umständlich und teuer von jedem Rohr 6 Meter zu kaufen !

Somit ist es empfehlenswert die Rohre auf die idealen Maße zu biegen (rollen).

Wenn alle Rohre das gleiche Volumen haben sollen, könne die kleineren Rohren mehrfach gelegt werden.

Die Rohre können mit einer Biegemaschine aber auch mit einer Kniehebelpresse aus einem Blech gebogen werden. Die Wandstärke sollte im Idealfall 3-5 mm betragen. Die Ränder müssen abgerundet und glänzend sein. Das Elektronenplasma kann nur an weichen großen Rundungen entlang fließen.

Der Luftspalt sollte so klein wie möglich sein. Der Luftspalt ist hauptsächlich der Kondensator des Oszillators.

Jedes einzelne Rohr wird in der Zelle durch die Länge und verändern des Luftspaltes abgestimmt. Bis die Zelle am stärksten ist.

Technische Details  bitte klicken.

 

 

 

 

Berechnung der Joezelle

Joe Zellenmatrix

 http://www.atl2.netfirms.com/engy/mutch/matrixlaw/joecell.htm

 

Edelstahl ab einer Stärke von 3,5mm kann Protronen zu etwa 40 % absorbieren.

 

Rohre

Außendurchmesser
mm

 

Umfang

mm

Rohr

Länge
mm

Wandstärke
mm

Inneres/Volumen gleicher Wandstärke
mm
3

1

25.5

80

255

5

48116

2

51.0

160

255

2

442410

3

76.5

240

255

1.5

1081943

4

102

320,3

255

1.3

1978804

  Alle Rohre sind eigenständige Oszillatoren.

Das Volumen aller Rohre sollte identisch sein.

Jedes Rohr hat demnach die selbe Masse und Gewicht.



 

 

 

 

 

 

Joezelle als Kornkreise

 

Identisch sind die Hinweise der Kornkreiszeichen!!!

Alle Rohre sollten das gleiche Volumen aufweisen.

Durch seitliches verschieben der Rohre wird die Oszillation verstärkt und optimiert. 

Der Mittelstift bleibt in der Mitte zentriert.

 

Kornkreise: bitte klicken

 

 

 

 

 

 

Es wird benötigt:

Den Deckel in Flaschenhalsform mit fest angebrachtem Rohrbogen (Rot-orange).

Den Boden als Halbkugel (Rot).

 Außenrohr mit ca. Dm 127 mm,  (grün). Möglichst ein Standartmaß.

Der Außendurchmesser und die Wandstärke des Außenrohres muss mit den Kappen stufenlos passend sein.

 Die absolute Länge des Außenrohres und der Innenrohre ist noch unsicher und bedarf Testzyklen.

 Die Innenrohre usw. werden versuchsweise erst manuell aus Blech gebogen.

 Bitte melden auf: Dit e-mailadres is beschermd tegen spambots. U heeft JavaScript nodig om het te kunnen zien.

 

Angebote von Metallbearbeitenden Firmen zur Produktion von Joezellen Teilen

 

 

 

 

 

Hilfe !  Der Motor läuft nicht mit der Zelle

 

Die Zelle kann das Wasser nicht selbstständig laden.

Es muss geladenes Wasser in die Zelle gefüllt werden, und die Zelle sollte optimiert werden.

 

Die Zelle und Rohrbogen ist nicht spiegelnd.

Die Zelle ist nicht maßlich abgestimmt.

Ist die Zelle dicht? Ist die Zelle nahe genug am Motor?

Ist das Wasser klar (trübes Wasser dämpft das Plasma, oder energetische Licht).

 

Der Motor läuft besser, wenn der  Brennraum wie Zylinderkopf und Kolben auf Hochglanz poliert werden.

Scharfe Kanten und Spitzen am Motorblock stahlen Plasma ab, schwächen den Motor, und stören das Umfeld.

 

Zusatzversorgung mit Wasserstoff:

Während der Motor übernehmen soll, muss die Zelle mit Gleichstrom oder Gleichstromimpulsen versorgt werden. Das durch die Elektrolyse produzierte Wasserstoff und Sauerstoff wird mit einem dünnen Plastikschlauch oder besser ein Metallrohr in den Ansaugkanal geführt werden. Direkt an der Einspeisestelle sollte ein Detonationsrückschlagschutz eingebaut werden. Dafür wird ein Schalldämpfer für Pneumatikventile eingesetzt.

 

Stromversorgung:

In Reihe mit dem Pluspol der Stromversorgung kann eine Diode besser Zenerdiode geschaltet werden, um die Zelle zu entkoppeln. Die Zelle kann über zwei ZPE- Beschleunigerspulen gespeist werden. Siehe Magnetflussbeschleuniger.
 

 

 

 

Verstärken einer schwachen Zelle.

 

Um die Zelle zusätzlich zu energetisieren wird in die Zelle zusätzlich mit einem beschleunigten Magnetfeld gespeist.

Bilder unten von links nach rechts:

Bild 1 und 2: Die Zelle wird mit Stromdurchflossenen Ei-Kaskaden gespeist siehe : Kornkreise.

Bild 3: Überhalb des Wassers unter die Kappe ein Ei-Oszillator platziert.

                Die ideale Lösung ist ein Ei aus Edelstahl mit einer Spule umwickelt. Technische Infos über das Ei bitte klicken.

Bild 4: Überhalb des Wassers unter die Kappe ein Zwirl platziert. Siehe: Zwirl.

Bild 5: Die Zelle wird in einen Zwirl oder Doppelzwirl (Siehe Kornkreise "The Cambridge Angel") platziert.

 

 

          

                  

Weitere Möglichkeiten: Das Mittlere Rohr als Vollmaterial mit abgestimmter Länge. Es kann zur Verstärkung mit einer Spule umwickelt werden. Die Zelle kann ebenfalls auch außen mit einer Spule umwickelt werden. Das Ende der Spule wird auf das Rohr zurückgeführt. Bild rechts:Vergleichbar mit der ZPE-Magnetflussbeschleunigerspule.

 

                 

 

 

 

 

 

Warnung!

Metallteile einer starken Zellen dürfen nicht mit der Hand berührt werden.

Eine starke Zelle darf nicht unmittelbar an den Körper gebracht werden.

Mit dem Ausgang des Hohlleiters darf der Körper nicht bestahlt werden, außer kurzzeitig Punktweise um Krebs usw.  zu heilen.

Ein organischer Körper kann durch Hochfrequenzabstrahlung überenergetisiert und verbrannt werden.

Die Zelle sollte mit Kunststoff, Kork oder Holz ummantelt werden.

 

 

Die Entwicklungsstadien der Joe-Zelle bitte klicken

Gespräch mit Joe über seine Zellen bitte klicken

STATE OF THE ART MARK IV CELL: http://www.joecell.com/ideal_mark4.htm
HYBRID CELL: http://www.joecell.com/hybridcell.htm
Joezellen Seite englisch: http://www.joecell.com/9zqv3wo0nxa8tbk.htm
Joezellen Forum englisch: http://groups.yahoo.com/group/joecellfreeenergydevice/messages/1

 

 

Hochfahren der Zelle

Schritt 1, Sähen:   

Der Behälter wird mit einem kegelförmigen Deckel (Parabolspiegel) fast Luftdicht verschlossen. Es wird nur 5 Minuten 12 Volt mit 1 Amper angeschlossen.  Die Zelle reagiert 30 Sek. verzögert. Die Blasenbildung ist am mittleren negativen Rohr am größten.  Dann muss die Zelle ein paar Tage bis Wochen ruhen. Das nennt er den säenden Prozess des Elektronen-Plasmas.

Bei einer abgestimmten Zelle mit mindestens einem selbstversorgenden Oszillator kann die Zeit verkürzt werden.

Die Zelle kann sich dann auch ohne Stromeinspeisung am laufen halten.

Schritt 2 Züchten:

Die Zelle hat jetzt gesät. Das Wasser ist energetisiert und viel klarer, weil die Moleküle mehr geordnet sind.

Wenn jetzt Spannung an die Zelle gelegt wird, sprudeln nach 20 Sekunden weiße größere Bläschen, das Wasser wirbelt mit 1/2 Umdrehung pro Sek. nach rechts, und die Oberfläche pulsiert mit 2 Schwingungen pro Sekunde.

Die Oberflächenspannung verändert sich, so das nach den Abschalten des Stromes die Blasen noch Tage an der Wasseroberfläche hängen.

Wenn die Zelle bis zu ihrem Maximum aufgeladen wird, so das die Elektronen-Plasma-Dichte sehr hoch wird, entsteht eine Elektronendifferenz zwischen beiden Elektroden (Batterieeffekt, Akkumulator), so das ein elektrischer Strom fließen kann.

Die Zelle wird dann in ein Benzinauto eingebaut, in der Nähe des Motors. Von dem kegelförmigen Zellendeckel zum Motor wird ein Aluminium Rohr als Hohlleiter gelegt. Der Motor wird nur mit Elektronen-Plama mit H2O-Information angestrahlt. Der Motor sollte dann ca. nach einem Tag Laufzeit ohne Kraftstoff mit der Zelle laufen. Bei einem Stromgenerator kann der Motor auch ohne Kraftstoff durch den Generator als Elektromotor angetrieben werden.

Selbst wenn man die Zündkabel zwischen Verteiler und Zündkerzen entfernt, kann der Motor bei einer hohen Energetisierung weiterlaufen. Im Ruhezustand muss die Zelle konstant mit ca.1,5 Volt betrieben werden, sonst verliert das Wasser seine Ladung (Energetisierung), und die Zelle stirbt nach einer Stunde.

Bei einer abgestimmten Zelle mit mindestens einem selbstversorgenden Oszillator kann sich die Zelle auch ohne Stromeinspeisung am laufen halten. Das Wasser spaltet sich dann ganz leicht von selber.

Joe sagt das das Auto mit der Zelle nicht mehr rosten, und der Lack nicht mehr oxydieren soll. Das Motoröl braucht nicht mehr gewechselt zu werden. Die Fahrgäste sollen gesunder werden, weil die Zelle ca. bis 40 Meter weit energetisch strahlt.

 

 

 

 

 

 

Material für Joezellen: bitte klicken

 

 

 

 

 Joe-Zelle zum Kaufen !!!

  

Joe-Zelle 177,8 mm hoch mit 4 Rohre = 347 Dollar.

Joe-Zelle 177,8 mm hoch mit 5 Rohre = 475 Dollar.

Joe-Zelle 254 mm hoch mit 4 Rohre = 362 Dollar.

Joe-Zelle 254 mm hoch mit 5 Rohre = 482 Dollar.

Ob diese Rohre auf Eigenresonanz abgeglichen sind ist zu ermitteln.

 

Die Firma Nutech hat leider bis jetzt auf mehrfaches Anfragen bis jetzt nicht geantwortet.

http://www.google.de/search?q=cache:3Df07S-BuS4C:www.nutech2000.com.au/webtext/flyers/flyerkits.html+joecell&hl=de&ie=UTF-8

 

 

 

 

 

Horn für Empfänger im Primärfokus. Angewendet an Parabolantennen.

Die Wellen laufen über die Ringe zur Mitte wie bei der Joezelle.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn in die Joe-Zelle nur Sauerstoff gefüllt wird, kann durch eine Kompressionsmaschine Sauerstoff geklont werden!

 

 

 

Anwendungen

 

 

Joe-Zelle von Alex Schiffer.

 

 

 

Bildergalerie und Beschreibung bitte klicken

  

 

 

Maße der Zelle nach Bild: 

Wandstärke ca.1,5 - 2,5 mm,   22 mm Dm x 140 mm lang,  46 mm Dm x 140 mm lang,  65 mm Dm x 140 mm lang,  90 mm Dm x 140 mm lang, Zellenrohr:125 mm Dm x 187 mm lang.

 

Maße der Zelle nach Buch Rohrmaße nach Zoll, siehe Bild links:

Wandstärke ca.1,5 - 2,5 mm,   25,4 mm Dm x 200 mm lang, 50 mm Dm x 200 mm lang, 76,2 mm Dm x 200 mm lang, 101,6 mm Dm x 200 mm lang.

Äußeres Zellenrohr: 127 mm Dm x 250 mm lang mit glattem Boden.

Äußeres Zellenrohr: 127 mm Dm x 230 mm lang mit Parabolabschlüsse.

 

 

Joe Zelle Anleitung und Forum:   http://www.joecell.com/9zqv3wo0nxa8tbk.htm

Alex Schiffer:   http://www.fortunecity.com/greenfield/bp/16/bas01.htm

 

Bild rechts: Joezelle in Eiform. Jedes Oszillatorelement hat etwas die Form des auf ihm laufenden Zyklons mit Elektronenplasma.

 

 

 

 

Joe-Zelle an einem V-8 Zylinder Bootsmotor

 

  

          

Bildergalerie und Beschreibung bitte klicken

  

 

 

 

Test - Joe-Zelle 3

 

Bildergalerie und Beschreibung bitte klicken

 

 

 

 

 

Verschiedene Joe-Zellen

 

   

Bildergalerie und Beschreibung  bitte klicken

 

 

 

Wie is er nog meer

We hebben 119 gasten online